Freiwilligenhilfe im Herdenschutz mit WikiWolves

Die Wölfe kommen zurück nach Mecklenburg-Vorpommern. Diese Entwicklung betrachten viele mit einer gewissen Faszination. Seit 2006 die ersten Wölfe gesichtet wurden, ist es jedoch auch immer wieder zu Übergriffen auf Haustiere, meist Schafe, durch den Beutegreifer gekommen. Inzwischen hat Mecklenburg-Vorpommern einen Managementplan zum Umgang mit Wölfen erstellt. In der Förderrichtlinie Wolf sind Kompensationszahlungen bei Übergriffen und Förderung von Präventionsmaßnahmen durch das Land geregelt. Trotz allem geht die Rückkehr des Wolfes für viele Tierhalter mit einem täglichen Mehraufwand und oft auch Ärgernis einher.

 

Die Tatsache, dass sich ein Teil der Bevölkerung über die Rückkehr des Wolfes freut, ein kleiner Teil jedoch hiervon direkt betroffen ist, ist für uns ein Auslöser zum Handeln. WikiWolves – das ist eine momentan noch kleine Gruppe von Freiwilligen, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Schäfer und andere betroffene Tierhalter beim Herdenschutz zu unterstützen. Über die Internetplattform WikiWoods.org möchten wir weitere Freiwillige zusammenbringen und bei interessierten Tierhaltern gemeinsame Arbeitseinsätze durchführen, die dem Herdenschutz von Nutzen sind. Neben praktischer Unterstützung geht es auch darum, den Freiwilligen, oft Städtern, den landwirtschaftlichen Alltag näher zu bringen und einen persönlichen Austausch zum Thema Wolf zu ermöglichen. Die Freiwilligen nehmen an diesen Einsätzen nicht als Wolfsschützer, sondern als prinzipiell Interessierte teil, die sich mit den Konsequenzen von Wölfen in unserer Kulturlandschaft auseinandersetzen wollen.

 

Wie können solche Arbeitseinsätze konkret aussehen?

 

Wie bei WikiWoods.org üblich, werden Hilfsaktionen individuell mit interessierten Tierhaltern abgesprochen. In der Regel stellen Tierhalter Verpflegung und Übernachtungsmöglichkeiten (z.B, Zeltplätze) zur Verfügung. Die maximale Anzahl an Teilnehmern kann natürlich durch den Tierhalter vorgegeben werden. Beispiele:

  • Im Voraus geplante Wochenendaktionen zum Zaunbau/Reparatur von Zäunen (Grundschutz oder Spezialschutz)
  • Langfristig möchten wir regionale Netzwerke von Freiwilligen aufbauen, die auch im Akutfall schnell Hilfe leisten können.

 

Welche Voraussetzungen müssen für eine WikiWolves-Aktion erfüllt sein?

 

Unser Angebot richtet sich an alle Halter von Haustieren (Schafe, Ziegen, Gatterwild), die potentiell vor Wolfsübergriffen bedroht sind. Es spielt keine Rolle, ob Sie Hobby- oder Berufstierhalter sind und ob Ihr Hof sich im Wolfsgebiet befindet oder nicht. Ein direkter Bezug des Arbeitseinsatzes zum Herdenschutz ist Voraussetzung. Notwendiges Material, z.B. zum Zaunbau, wird vom Tierhalter gestellt. Willkommen, aber keine Bedingung, wäre für die Wikiwoods-Helfer eine (auch symbolische) Pflanzung von Landschaftsgehölzen im Zuge einer Aktion.

 

Welchen zusätzlichen Nutzen könnten solche Freiwilligenaktionen für Sie mit sich bringen?

 

Typische WikiWoods-Freiwillige sind zwischen 20 und 40 Jahren alt und haben die unterschiedlichsten beruflichen und gesellschaftlichen Hintergründe. Durch unser weit verzweigtes Netzwerk erreichen wir auch Entscheidungsträger, schaffen Synergien und knüpfen immer wieder nützliche und kreative Verbindungen.

 

Denkbar ist auch, dass Freiwillige auf individueller Basis „ihrem Hof" bei kurzfristigen personellen Engpässen beiseite stehen.

 

Auch ist ein gewisses Interesse der regionalen und überregionalen (Fach-) Medien an den ersten Aktionen zu erwarten. Diese Chance sollte wir für Ihren Hof, die Interessen aller Tierhalter, aber auch ein erfolgreiches Wolfsmanagement nutzen. Es gilt, die Wahrnehmung der Wolfsthematik in der Bevölkerung und der Politik zu stärken.

 

Wenn Sie Interesse haben, auf Ihrem Hof selbst eine „WikiWolves"-Aktion durchzuführen, oder auch erstmal nur Fragen oder Anregungen haben, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Diese Art von Einsatz ist in erster Linie für Tierhalter sinnvoll, die mit Festzäunen arbeiten, das Angebot richtet sich aber auch an andere.

 

Nathalie Soethe

Tel: 03834-830197 (privat) oder 03834-864138 (Büro)

e-mail: Nathalie.Soethe@gmx.de

 

Thomas Struwe

Tel: o15128290312 (privat) oder 03834864187 (Büro)

e-mail: th.struwe@googlemail.com 

 

Flyer WikiWolves

Top Info